Nessun Dorma, Giacom Puccini/Sigfried Rundel

Nessun Dorma, Giacom Puccini/Sigfried Rundel

Musiknoten Nessun Dorma, Giacom Puccini/Sigfried Rundel
Bestellnummer: 508305  
Kategorie:: Blasorchester  
Schwierigkeitsgrad: 3 - Mittelschwer  
Dauer: 2:50 Minuten  
*Preis: 46,50 €
Lieferzeit: 1 - 2 Tage Portofrei (Inland)   
Genre: aus Oper/Operette  
Aufnahme auf CD: Classica  
Anhören:    mp3 per eMail:


Ansehen:


Nessun Dorma, Giacom Puccini/Sigfried Rundel - Blasorchester
- Aus "Turandot"
Giacomo Puccini (1858-1924) stammte aus einer traditionsreichen Musikerfamilie und fasste nach einer Aufführung von Giuseppe Verdis Oper „Aida“ im Jahre 1876 den Entschluss, Opernkomponist zu werden. „Turandot“ war Puccinis letzte Komposition, die er wegen fortschreitender Krankheit nicht mehr fertig stellen konnte. Franco Alfano vollendete das Werk anhand von Puccinis Aufzeichnungen und Entwürfen, die Uraufführung durch den weltberühmten Dirigenten Arturo Toscanini fand schließlich am 25. April 1926 in der Mailänder Scala statt. Die Oper erzählt die Geschichte der chinesischen Prinzessin Turandot, die allen Hochzeitsbewerbern drei Rätsel stellt. Wer diese löst, darf sie zur Frau nehmen, wer scheitert, wird hingerichtet. Der junge Prinz Kalaf schafft es tatsächlich, alle drei Rätsel zu lösen. Er lässt der verzweifelten Turandot jedoch einen letzten Ausweg offen: Wenn sie bis zum Sonnenaufgang seinen Namen herausfindet, legt er sein Leben in ihre Hände. Die Prinzessin versucht mit allen Mitteln, und seien sie auch noch so grausam, den Namen zu erfahren, doch letztendlich bricht ihr Widerstand gegen ihre Gefühle für Kalaf. In einem vertrauten Moment verrät dieser ihr seinen Namen und die beiden sinken sich glücklich in die Arme. Die Arie „Nessun Dorma“ (Keiner schlafe!) aus dem dritten Akt ist eine der bekanntesten und erfolgreichsten Opernarien aller Zeiten. Sie stammt aus der Szene, in der Turandot anordnet, dass keiner schlafen darf, bevor der Name des unbekannten Prinzen herausgefunden wurde. Einem breiten Publikum ist diese Arie vor allem durch die Interpretation von Luciano Pavarotti bei verschiedenen großen Veranstaltungen bekannt geworden.

* Der Notenverkauf unterliegt der Preisbindung. Aus dem Grund können wir kurzfristige Preisanpassungen leider nicht ausschließen. Wir informieren Sie rechtzeitig.

 


Vielleicht auch interessant?